Material für 2 Badebomben:

Runde Kugeln aus Acryl oder andere Fomen z. B. Minikuchenformen

  • 100g Zitronensäure
  • 100g Epsom Salz (Magnesiumsulfat) Zur Not geht auch feines, normales Salz
  • 50g Speisestärke
  • 200g Natron
  • Bunte Zuckerstreusel oder Lavendelblüten
  • Lebensmittelfarbe in pink, gelb und blau
  • etwas Wasser
  • 1 EL Mandelöl
  • Einige Tropfen Duftöl z. B. Lavendelöl

 

So geht’s:

  1. Mischen Siet die trockenen Zutaten miteinander- also die Zitronensäure, das Epsom Salz, die Speisestärke und das Natronpulver.
  2. Um die verschieden Farbschichten zu erzeugen, wird das Badesalz auf 4 Schüsselnverteilt. Jetzt geben Sie in jede Schüssel die Lebensmittelfarbe der Wahl und etwas Wasser, Mandelöl (also in jede Schüssel 1/4 EL Öl) und Duftöl hinzu. Das Badesalz wird solange vermischt, bis eine griffige Masse entstanden ist, die sich leicht in Form drücken lässt, aber trotzdem nicht zu feucht ist.
  3. Die Acrylkugeln werden in zwei Hälften geteilt, in jede Hälfte werden Zuckerstreusel oder Lavendelblüten gegeben. Jetzt drückt ihr euer Badesalz vorsichtig in den Kugelhälften fest. Für den schönen Farbverlauf verwendet ihr abwechselnd verschiedene Schichten eueres bunten Badesalzes.
  4. Sobald die zwei Hälften gut gefüllt und festgedrückt sind, werden Sie aufeinander gesetzt. Ca. 10 Minuten ruhen.
  5. Nach der Ruhezeit dreht man vorsichtig die obere Kugelhälfte ab und siehe da… die DIY Badebombe ist fertig!

Wir haben die Badebomben übrigens schon getestet und sie schäumen soooo wunderbar!